Neuigkeiten zu Serviceangeboten

Fahrertraining im Alterssimulationsanzug

In der vergangenen Woche erlebten mehrere Fahrerinnen und Fahrer von Aktiv Bus eine ganz besondere Schulungseinheit: Sie durften anhand eines speziellen Simulations-Anzuges ausprobieren, mit welchen Einschränkungen ältere Menschen oft leben müssen. Ziel war es, ein noch besseres Verständnis für die Bedürfnisse älterer Fahrgäste zu bekommen.

Für die Schulungseinheit waren Edda Henningsen und Björn Staupendahl von der Fachstelle 50+ der Stadt Flensburg extra zu Aktiv Bus gekommen. Im Gepäck hatten sie diverse "Bausteine" eines Alterssimulationsanzuges. Dazu gehörten schalldämpfende Kopfhörer, um Schwerhörigkeit zu simulieren, ebenso wie diverse Brillen, um unterschiedliche Sehbeeinträchtigungen nachzuempfinden. Aber auch spezielle Kleidungsstücke, durch welche beispielsweise die schlechtere Beweglichkeit der Gelenke simuliert wurde.

Die Teilnehmer der Schulung durften nach einem theoretischen Teil den Alterssimulationsanzug in verschiedenen typischen Situationen ausprobieren, z.B. beim Ein- und Aussteigen, beim Bezahlen mit Kleingeld, beim Lesen der am Bildschirm angezeigten nächsten Haltestelle, beim Hören einer Durchsage, beim Anfahren und Bremsen. Als Höhepunkt erlebte die Gruppe eine Busfahrt vom Betriebsgelände bis zum Campus der Universität und zurück. Schnell wurde allen Teilnehmern deutlich, wie schwierig es für Menschen mit altersbedingten Einschränkungen sein kann, sich festzuhalten, sich hinzusetzen, oder sich einfach zu orientieren.

Die für alle sehr beeindruckende Schulung soll im Laufe des Jahres auch für weitere Fahrerinnen und Fahrer wiederholt werden.

Hier ein paar Fotoimpressionen von der Schulungsfahrt zum Campus: