Aktuelle Verkehrsmeldungen

Grenzkontrollen nach Dänemark...

Bei Fahrten über die deutsch-dänische Grenze sollten Sie unbedingt Ihren Reisepass oder Personalausweis griffbereit haben!

In einem Eilverfahren hatte die dänische Regierung am 11. Dezember 2015 eine Gesetzesänderung beschlossen. Demzufolge wird derzeit bei der Einreise nach Dänemark verstärkt kontrolliert.

In einem weiteren Schritt wäre es infolge dieses Gesetzes zusätzlich möglich, dass die transportierenden Unternehmen per Ministerbeschluss unter Androhung von Strafe verpflichtet werden, nur Menschen mit geprüften Reisedokumenten (Pass etc.) über die Grenze zu bringen. Wenn dieser Fall einträte, wäre Aktiv Bus gezwungen, Personen ohne gültige Reisedokumente die Mitfahrt über die Grenze zu verweigern.

Im schlimmsten Fall könnte das für grenzüberschreitende Fahrgäste der Linie 1 oder der dänische Linie 110 (Flensburg - Sønderborg) sogar zu Angebotsverschlechterungen führen: die Busfahrer der Linie 1 verfügen nicht über die notwendige Ausbildung und die erforderliche Zeit, um unterwegs diverse fremdsprachliche Reisedokumente zweifelsfrei prüfen zu können. In letzter Konsequenz müsste gegebenenfalls der grenzüberschreitende Teil der Linie 1 zumindest vorübergehend eingestellt werden.

Im Interesse der guten deutsch-dänischen Zusammenarbeit zwischen Aabenraa Kommune, Sønderborg Kommune und der Stadt Flensburg - und im Interesse der grenzüberschreitenden Fahrgäste (tägliche Pendler und Schüler; außerdem Menschen, die einfach mal zum Shoppen etc. im kleinen Grenzverkehr unterwegs sind) - hoffen wir, dass die beschriebene Situation in der Praxis so nicht eintreten wird.

Bisher fährt Linie 1 wie gewohnt bis Krusau - und stellt dort stündlich den Anschluss an die dänischen Regionalbusse von/nach Padborg, Aabenraa und Sønderborg her.

Damit es auch im Falle von Kontrollen zu keinen unnötigen Zeitverlusten kommt, bitten wir alle über die Grenze reisenden Fahrgäste Papiere/Reisedokumente griffbereit bei sich zu haben. Vielen Dank!

Aktiv Bus verfolgt die Entwicklung aufmerksam und steht mit den dänischen Partnern in direktem Kontakt. Falls es im grenzüberschreitenden Busverkehr zu relevanten Änderungen kommt, werden wir Sie so schnell wie möglich informieren.